Stellungnahme zur Berichterstattung „Der Natur zuliebe geschlossen“ vom 10. November 2017 in den Ruhr Nachrichten

Hombruch
13.11.2017 – Pressemitteilung

Mit großer Verwunderung haben die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/DIE GRÜNEN die Berichterstattung „Der Natur zuliebe geschlossen“ gelesen, stellt diese doch die Sachlage in einem falschen Licht dar.

In der Bezirksvertretungssitzung am 7.11.2017 lag ein Vorschlag der Verwaltung zur weiteren Planung eines Wegabschnittes des Rüpingswegs zur Befassung vor - Tagesordnungspunkt „Bachbegleitender Fußgänger- und Radweg am Rüpingsbach zwischen der Brücke "Am Spörkel" und der Grotenbachstraße“. Laut dieser Vorlage sollte ein Teil des bislang aus Naturschutzgründen geschlossenen Abschnitts als Weg geöffnet werden. Der andere Teil des Weges sollte aus verkehrssicherungspflichtigen Gründen weiterhin geschlossen bleiben. Es handelte sich hierbei also nicht um einen Vorschlag der Bezirksvertretung.

„Die Bezirksvertretung begleitet seit langem den Renaturierungsprozess der Emschervorfluter im Stadtbezirk", erklärt Hans-Jürgen Grotjahn, Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion. „Wir begrüßen die bachbegleitenden Wege entlang des Rüpingsbaches, sehen aber in der Nichtöffnung dieses Teilabschnittes die Möglichkeit, der Natur Entfaltungsraum zu lassen. Für den Radverkehr besteht zudem eine verkehrsarme und ungefährliche Umfahrungsmöglichkeit“; ergänzt Susanne Lohse, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Bezirksbürgermeister Hans Semmler betont „der Beschluss, den gesamten Teilbereich nicht als Freizeitweg zu öffnen, ist das Ergebnis eines gemeinsamen Gesprächs, das seinerzeit von allen beteiligten Mitgliedern der Bezirksvertretung Hombruch mitgetragen wurde."

Es handelt sich also nicht um einen Antrag, der in die Bezirksvertretung eingebracht wurde, sondern die Verwaltungsvorlage ist in diesem Zusammenhang als eine Missachtung des von allen getragenen Konsenses zu bewerten und aus diesem Grunde von der Mehrheit der Mitglieder in der Bezirksvertretung abgelehnt worden.

F.d.R.

Hans-Jürgen Grotjahn (Fraktionsvorsitzender der CDU)

Susanne Lohse (Fraktionsvorsitzende der Bündnis90/Grüne)


Archiv – Anträge & Anfragen

Archiv – Pressemitteilungen